Die 3.b Klasse schob vom 4.-5.Oktober einen zusätzlichen Wandertag auf die Hahnler-Alm am Zinken ein. Wir konnten mit den Autos bis zur Gsprang-Alm fahren, von dort weg erreichten wir nach etwa 30 Minuten Fußmarsch den Hahnler. Die beiden Hütten waren schnell bezogen, dann ging es weiter auf den Zinken-Gipfel. Nach diversen Spielen war am Abend grillen angesagt. Die Palette der Grillspezialitäten reichte von Würstel über Stockbrot bis hin zu Steaks. Nach einem traditionellen „Echbohnkoch“, vorzüglich zubereitet von Johnny Ainhirn, gab es dann noch diverse Spiele in der Almhütte. Kurz nach Mitternacht nahm dann doch die Müdigkeit überhand und es kehrte Ruhe ein. Von der erhofften Hirschbrunft war nicht viel zu hören, sie war leider im heurigen Jahr sehr kurz und nicht besonders intensiv.

Nachdem am Samstag das Geschirr abgewaschen, die Betten gemacht und die beiden Hütten sauber zusammengeräumt waren, ging es wieder zurück ins Tal.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bedanken bei Petra und Stefan Marl, die uns ihre Almhütte zur Verfügung gestellt haben, bei Evi und Johnny Ainhirn, die uns bei allen Belangen auf der Alm mitgeholfen haben, und bei Alois Kain, Barbara Singer und Roswitha Köberl für ihre „Taxidienste“.

 Hier geht´s zur ⇒Fotostory ⇐