12.05.2021: Corona-Testpass als Testnachweis für alle Schülerinnen und Schüler

Informationsblatt des Bundesministeriums zum Corona-Testpass für Schüler/Innen

 

13.01.2021:    neue Informationen zum Schulbetrieb

Schulbetrieb von 18.1.2021 bis 22.1.2021

–        Von Montag, 18.1.2021, bis einschließlich Freitag, 22.1.2021, werden die Schulen im selben Modus wie in dieser Woche weitergeführt.

–        D.h.: Für den Schulbetrieb gelten die Regelungen der COVID-19-Schul­ver­ordnung 2020/21  sowie des Erlasses MBWF GZ 2020-0.834.140, die seit 07. Jänner 2021 in Kraft sind.

Schulbetrieb ab Montag, 25.1.2021

Ab Montag, dem 25.1.2021, wird es die Möglichkeit geben, an den Schulen mit einer Richtzahl von 50 Prozent Anwesenheit der Schüler/innen in Präsenz zu unterrichten. In Planung ist beispielsweise ein fixes Schichtbetriebsmodell für alle Volksschulen. (Sie erinnern sich vielleicht an die Diskussion unterschiedlicher Öffnungszeiten während des ersten Lockdowns.)

 

12.01.2021:    Elternbrief  – Informationen der Schulsozialarbeit

09.01.2021:    BM Elternbrief  – Selbsttest
                                 Anleitungsvideo
                                 Einverständniserklärung (Download)

07.12.2020:    Elternbrief  – Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts

23.11.2020:    Elternbrief zur Schulschließung und Heimunterricht

19.11.2020:    Behördliche Schulschließung ab Freitag, 20.11.2020

 

17.11.2020:    Informationsschreiben des Bundesministeriums  an die Eltern zum Lockdown:

Elternbrief Lockdown
Elternbeiblatt Lockdown
 

 

16.11.2020:    Informationsschreiben der Direktion an die Eltern zum Lockdown

 

 

Allgemein geltende Hygienebestimmungen


Hände waschen! Jede Person muss sich unmittelbar nach Betreten der Einrichtung sowie mehrmals täglich, insbesondere nach dem Schnäuzen, Niesen und Husten, vor der Zubereitung von Nahrung, vor dem Essen und nach der Benutzung von Toiletten etc., gründlich mit Wasser und Flüssigseife die Hände waschen (mind. 30 Sekunden, die Wassertemperatur spielt dabei keine Rolle). Alternativ ist die Verwendung von Händedesinfektionsmitteln möglich. Dieses muss 30 Sekunden einwirken, um wirksam zu sein.
Abstand halten! Grundsätzlich gilt natürlich auch in der Schule, dass dort, wo möglich Abstand gehalten wird. Insbesondere bei jüngeren Schülerinnen und Schülern muss jedoch eine Umsetzung mit Augenmaß und Bedacht erfolgen: Im Klassenverband und in Schüler/innengruppen, die regelmäßig viel Zeit miteinander verbringen, kann aufgrund des wichtigen sozialen und psychischen Aspekts von einem dauerhaften Mindestabstand abgesehen werden. Umarmungen oder andere Begrüßungen mit unmittelbarem Körperkontakt sollen jedoch unterbleiben.
Auf Atem- und Hustenhygiene achten! Beim Husten oder Niesen sollen Mund und Nase mit gebeugtem Ellbogen oder einem Papiertaschentuch bedeckt werden, Taschentücher sollen sofort entsorgt werden. Singen darf in allen Gegenständen nur gemäß den besonderen Hygienebestimmungen erfolgen, Schreien soll vermieden werden.
Regelmäßiges Lüften der Schulräume! Die Schulräume sind regelmäßig, auch während des Unterrichts, zu lüften. Die Festlegung fixer Intervalle für das Lüften (z. B. alle 20 Minuten) unterstützt die konsequente Umsetzung und senkt die Viruskonzentration und damit die Wahrscheinlichkeit einer Infektion sehr deutlich.
Verwendung von MNS! Ab Ampelphase „Gelb“ ist ein verpflichtetes Tragen des MNS für alle Personen außerhalb der Klasse verpflichtend. Schulfremde Personen müssen Ampelstufe „Gelb“ während der gesamten Zeit einen MNS tragen.
Krank? Im Zweifel zu Hause bleiben! Bei Personen, die sich krank fühlen, gilt: Jede Form einer akuten respiratorischen Infektion (mit oder ohne Fieber) mit mindestens einem der folgenden Symptome, für das es keine andere plausible Ursache gibt, soll zu einem Fernbleiben vom Unterricht führen: Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Katarrh der oberen Atemwege, plötzlicher Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes“.

11.9.2020: Informationsschreiben zum Mund-Nasen-Schutz

12.5.2020: Informationen der Direktion zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs

07.05.2020:  Elternbrief des Ministers

16.04.2020: Information der Direktion

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

es wird im April weiterhin ein „Distance Learning“ geben und die Schule bleibt, außer für Schüler*innen, die zu Hause nicht betreut werden können, geschlossen.

                                                                                                      Peter Sommer

17.03.2020: Information der Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit ist selbstverständlich für Sie auch während der unterrichtsfreien Zeit erreichbar:
Telefon: 0676/840 830 330
E-mail: manuela.huber@sera-liezen.at

16.03.2020: Information der Schulpsychologie

Die gegenwärtige Corona-Krise erfordert eine bestmögliche telefonische Erreichbarkeit der steirischen SchulpsychologInnen. Zu den normalen Dienstzeiten sind wir über unsere Diensthandys FÜR ALLE SCHULPARTNER gut erreichbar (s.o.), darüberhinaus steht Ihnen natürlich unsere Krisenhotline ( 0664/8034555665, nur für Schulen!) zur Verfügung. Selbstverständlich beantworten wir Anfragen auch per E-Mail, Schulbesuche finden bis auf weiteres nicht statt.

Die aktuelle Liste der Zuständigkeiten finden Sie unter: https://www.bildung-stmk.gv.at/service/schulpsychologie/Beratungsstellen-und-Erreichbarkeiten.html

Wesentliche Themen momentan sind u.a.:

  • Wie spreche ich mit meinem Kind/ den SchülerInnen über die Corona-Problematik?
  • Wie organisiere ich das häusliche Lernen/ die häusliche Betreuung?
  • Wie sind Ängste bezugnehmend auf das Corona-Virus in den Griff zu bekommen?

Wir wissen, dass gerade in Krisenzeiten Sachinformationen und persönliche Ansprechpartner sehr wichtig sind.

Leitfaden für das Lernen
Psychologische Hinweise betreffend COVID-19
Schulpsychologische Beratungsstellen

ab 3.5.2021: Normalbetrieb für die Schüler der Polytechnischen Schule

16.03.2020: Bundesgesetzblatt vom 15.02.2020 – COVID-19 – Maßnahmengesetz

13.03.2020: Meldung aus dem BMBWF:

Alle Schüler dürfen schon ab Montag daheimbleiben

Ab Montag dürfen alle Schüler daheimbleiben. An den Oberstufenschulen wird ohnehin kein Unterricht mehr vor Ort stattfinden, an Volksschulen, AHS-Unterstufen und Neuen Mittelschulen (NMS) gelten alle Schüler, die nicht kommen, automatisch als entschuldigt. Das teilte das Bildungsministerium der APA mit.

Am Montag und Dienstag findet an den Schulen für Unter-14-Jährige also noch grundsätzlich regulärer Unterricht statt. Dieser muss von den Kindern jedoch nicht besucht werden – eine Entschuldigung muss dafür nicht erbracht werden.

Am Mittwoch gibt es dann auch wie geplant keinen regulären Unterricht mehr. Schüler unter 14 Jahren ohne Betreuungsmöglichkeit daheim werden am Schulstandort betreut.

12.3.2020:    Informationsschreiben an die Eltern:

Corona Info  NMS                                        Corona Info  PTS

 

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist ampel-orange.jpg 

Für den Bezirk Liezen und somit auch für die MS Bad Aussee steht die Corona-Schulampel derzeit auf Orange.

Beim Betreten der Schule und im Gangbereich muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, ebenso in der Klasse.

Regelungen für den Schulbeginn, den Unterricht  und die Pausen bitte beachten.

Schulfremde Personen dürfen das Schulgebäude nicht betreten.