Vom 4. bis 8. Juni 2014 begaben sich 20 Kinder der SP Klassen „Französisch“ der 4. Klassen der NMS Bad Aussee unter der Leitung von Frau FL Sabine Köberl und Herrn FL Norman Sambs auf eine Städtereise in die Hauptstadt Frankreichs, nach PARIS.

Nach einem  Flug in die Metropole Frankreichs hatte sich die Reisegruppe ein vielfältiges Programm vorgenommen.

So wurde am ersten Tag ein Spaziergang zum Château de Vincennes, anschließend eine Fahrt zur Île de la Cité und danach eine Besichtigung der Kathedrale Notre Dame de Paris absolviert.

Der zweite Tag begann mit einer Fahrt zum Musée du Louvre, wo  viele Meisterwerke , darunter auch die Mona Lisa, bestaunt werden konnten. Am Nachmittag stand eine Fahrt zum Invalidendom und eine Besichtigung des Grabmahls Napoléon Bonapartes am Programm. Danach besuchten wir das Musée Grévin, das Pariser Wachsfigurenkabinett  . Abends erwartete uns  der Höhepunkt der Parisreise, eine Fahrt auf den Eiffelturm.

Am dritten Tag brachten den SchülerInnen ein Einkaufsbummel entlang der Prachtstraße Champs-Elysées und ein Besuch der Galéries Lafayette eine willkommene Abwechslung. Abends gab es dann eine wunderbare Bootsfahrt auf der Seine.

Am letzten Tag ging es noch ins Künstlerviertel nach Montmartre, wo sich viele SchülerInnen malen ließen. Die Abreise entwickelte sich zu einer Reise mit Hindernissen, da unser Flug nach Wien gestrichen worden war. Nach zähen aber unnachgiebigen Verhandlungen unserer Reiseleiter FL Sabine Köberl und FL Norman Sambs konnten wir zwar die Rückreise nicht am selben Abend antreten, doch verbrachten wir eine weitere Nacht in Paris, und dies in einem exquisiten Hotel nahe des Flughafens mit umfangreichem Abendessen. Außerdem trafen wir am Flughafen den berühmten Modeschöpfer Wolfgang Joop.

Es war für uns eine sehr beeindruckende, spannende und erlebnisreiche Reise nach dem Motto „Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen“.