Das Schnitzen von Maipfeiferl hat eine lange Tradition. Wie der Name schon sagt kann man in der Zeit von April bis ca. Ende Mai Maipfeiferl schnitzen, da nur in diesem Zeitraum die Triebe von Hasel oder Esche genügend Saft haben und sich so die Rinde vom Holz lösen lässt.

Im Rahmen des Technischen Werkunterrichtes wurde den Schülerinnen und Schülern der 2. Klassem der NMS unter Anleitung von Fl Hannelore Marl und Fl Johannes Rastl dieses schöne Handwerk nähergebracht. Mit großem Eifer versuchten sich die Schülerinnen und Schüler darin, selbst ein funktionierendes Maipfeiferl zu schnitzen. Nachdem die ersten Töne im Wald erklangen wurde der Ehrgeiz bei den Schülerinnen und Schülern erst recht geweckt.

Insgesamt war es ein schönes Erlebnis und so kann die schöne Tradition des Maipfeiferlschnitzens weiterleben.