Sicherheits-Event vom Raiffeisenclub Steiermark

an der NMS Bad Aussee

Erwachsenwerden, dabei mobil und unabhängig sein und eigene Entscheidungen treffen – aber mit Köpfchen und Verantwortung. So das Motto dieser vom Raiffeisenclub Steiermark initiierten und im gesamten Bundesland abgehaltenen Informationsveranstaltung. Die Themen sind dabei breit gefächert, betreffen Umgang mit Mobiltelefonen, Internet, Suchtprävention und Verkehrssicherheit.

Einen Schultag lang wurden die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen in abwechslungsreich gestalteten Workshops auf unterschiedliche Probleme hingewiesen und für Risiken sensibilisiert.

Dr. Helmut Wlasak, Drogenrichter aus Graz, konfrontierte die Schülerinnen und Schüler mit abschreckenden Beispielen aus seinem Berufsalltag und warnte so anschaulich vor dem Konsum von Drogen.

Zum Thema Umgang mit Geld informierte Eva Wachinger und bei Stefan Schandor wurde mit einem Augenzwinkern auf den leichtsinnigen Umgang mit dem Handy, Fotos und sozialen Medien hingewiesen. Er brachte die jungen Zuhörer nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken.

Wie viele Gefahren im Straßenverkehr lauern und welche Folgen unbedachte Handlungen haben können, demonstrierte Dir. Karl Ederer sehr eindringlich.

Krönender Abschluss war für die meisten allerdings der Gurteschlitten Crash Test, bei dem ein Aufprall bei 10 km/h simuliert wurde, der Motorrad-Simulator des ARBÖ die „Rauschbrille“, unter deren Einfluss man die Beeinträchtigung des Sichtfeldes nach Alkoholkonsum beim Rollerfahren testen konnte und der Überschlagssimulator des ÖAMTC.

Ein hoch interessanter, humorvoller, abenteuer- und erfahrungsreicher Vormittag, der bestimmt noch lange im Bewusstsein der Jugendlichen sein wird.