Projekt „RegioArt“ – Nachhaltigkeit in der Region

Die 3. Klassen begaben sich im Rahmen der Projekttage auf eine spannende Reise zwischen Brauchtum, Naturschutz und Landwirtschaft in der Region.

Den ersten Tag verbrachten die Schülerinnen damit, unter der Anleitung von Frau Warzonek Krippenfiguren zu malen. Dies geschah in enger Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing Bad Aussee. Die Figuren werden in der Weihnachtszeit das Schulhaus verschönern. Außerdem können wir sie im Haus der Weihnacht, sowie während der Winternacht im Ortszentrum der Stadt bewundern.

Trotz Regenwetters machten sich die Klassen am zweiten Tag auf, den Nationalpark Gesäuse zu besichtigen. Unter der fachkundigen Begleitung durch DI Andreas Holzinger, erfuhren die Schülerinnen viel Interessantes zum Thema Nachhaltigkeit im Jagd- und Forstwesen.

Ein weiteres Highlight war der Ausflug zu unseren regionalen Schulmilchlieferanten (Fam. Grill und Fam. Loitzl), bei denen die Schülerinnen einen Einblick in die hauseigene Molkerei, sowie in die artgerechte Tierhaltung erhielten. Natürlich konnten die verschiedensten Milchprodukte verkostet werden. Abschluss dieses traumhaften Herbsttages bildete der Besuch des Dorfladens bei der Familie Marion und Martin Pressl. Nach dem Backen des eigenen Brotes und dem Pressen frischen Apfelsaftes, klang der Tag mit einer köstlichen Jause aus.

Der letzte Projekttag stand unter dem Motto „Under 18“. Ferdinand Hrabovszky von der Polizei Bad Aussee, informierte die Kinder über ihre Rechte und Pflichten. Dieses Projekt wird von Herrn Hrabovszky bis zum Ende der 4. Klasse betreut.
Bewegung durfte an diesem Tag auch nicht fehlen. So konnten sich die Schülerinnen auf der AirTrek-Matte unter der Anleitung von Fr. Schanzl im Turnsaal richtig austoben.