Am Dienstag, dem 4.Februar 2014 fand an der NMS Bad Aussee im Rahmen des Safer Internet Day 2014 eine „Schutzimpfung“ für die Schüler und Schülerinnen der zweiten, dritten und vierten Klassen sowie der Polytechnischen Schule statt. Drei Referenten der  Organisation „Safer Internet“ klärten die SchülerInnen über die Gefahren durch die neuen Medien auf. 

Der jährliche Aktionstag wird von der europäischen Kommission im Rahmen des Safer Internet Programms organisiert. Über 100 Länder beteiligen sich weltweit am Safer Internet Day, um über eine sichere und verantwortungsvolle Internetnutzung aufzuklären. International organisiert das europäische Netzwerk Insafe den Safer Internet Day.Behandelt wurden folgende Themen – mit altersmäßig unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen:

    • Facebook, Schutz der Privatsphäre im Internet
    • Verhalten im Internet, Cyber-Mobbing
    • Urheberrechte, Quellenkritik
    • Sichere Nutzung von Handy & Smartphone

Am Nachmittag wurden die Lehrer beraten, wie sie die SchülerInnen dabei helfen können, die Vorteile von Facebook & Co zu nützen , ohne sich selbst und andere in Gefahr zu bringen.

Am Abend waren dann die Eltern eingeladen, sich zu diesem brandaktuellen Thema zu informieren. Etwa 40 Erziehungsberechtigte diskutierten angeregt mit den 3 Referenten über Vor- und Nachteile von Sozialen Netzwerken, Smartphones, rechtliche Belange und wie sie ihre Kinder unterstützen können.

DSC00492
DSC00485
DSC00508